10 „Must haves“ die jede Band Homepage braucht

In den 10 Tipps die jede Band im Internet umsetzen sollte, habe ich versprochen auf den einen oder anderen Punkt einzugehen. Dann fang ich einfach mal an. Heute geht es um das Wichtigste was jede Band im Internet haben sollte.

Eine Band braucht eine Homepage

Ihr kennt das bestimmt. Ihr seht auf Facebook eine coole Band und wollt denen einen Gigtausch o.ä. anbieten. Wenn ihr dort dann keine Kontaktdaten findet und niemand auf eure persönliche Nachricht antwortet, dann geht ihr den Weg über deren Homepage. Oft sind die Bands leider nicht clever genug die Homepage auf Facebook zu verlinken, aber wir gehen mal positiv davon aus. :-) Auf der Homepage angekommen wühlt euch dann durch die 128 Konzertfotos des letzten Gigs, irgendwelchen uralten Artikeln und nebenbei werdet ihr auch noch per Autoplay von der Band berieselt. Wer jetzt noch Bock hat eine Adresse zu suchen, der ist nicht nur mutig, er hat auch verdammt starke Nerven!

Dennoch ist die Homepage das was für euch als Musiker die Zentrale von allem darstellen sollte. Je aktueller und professioneller die Homepage ist, umso größer sind eure Chancen auf potentielle neue Gigs und Fans. Damit ihr die auch bestmöglich bedient hab ich hier mal die wichtigsten Tipps dazu zusammengestellt.

1.) Die Info oder Biografieseite

Egal wie ihr es nennt. In diesen Bereich kommt das hinein, was eure Musik und Band betrifft. Das ist der Bereich den Zeitungen, Blogger, Fans und Booker allgemein als erstes aufrufen. Sie wollen in ein paar Sätzen wissen worum es euch und bei eurer Musik geht. Haltet die Seite informativ und aktuell mit passenden Fotos und kurzen Beschreibungen. Hier gilt es möglichst persönlich rüber zu kommen. Der Besucher dieser Seit möchte spüren, dass Personen hinter dieser Band stehen die für ihre Musik brennen.

2.) Die Presseseite

Ebenfalls Pflichtprogramm. Hier gehören hochauflösende Fotos und die Pressetext hinein. Videos sollten hier ebenfalls eingebunden werden. Seid kreativ dabei und zeigt, dass ihr diesen Job ebenfalls professionell erledigt.

3.) Social Media

Was früher MySpace war ist dann wohl heute Facebook. Egal welche Social Media Tools ihr nutzt. Alle gehören deutlich sichtbar auf eure Homepage. Bindet das Facebook Widget für die Fanpage ein, zeigt eure letzten Tweets oder eure neuesten Instagram Bilder. Jeder potentielle Fan oder Booker möchte euch auf seinem favorisierten Netzwerk folgen. Gebt ihnen auch die Chance dazu!

4.) Kontakt

Ich sehe es extrem häufig. Da möchte ich eine Band kontaktieren um sie zu buchen und dann verstecken sie auf ihrer Homepage den entsprechenden Link. Eine Kontaktseite mit allen Kontaktmöglichkeiten gehört deutlich sichtbar verlinkt. Das gilt mindestens für eine Emailadresse und bestenfalls auch für ein entsprechendes Kontaktformular.

5.) Gigkalender

Ihr habt doch bestimmt ein paar anstehende und bereits erfolgreich abgelieferte Gigs, oder? Dann sollten diese auch deutlich zu sehen sein. Am besten hierarchisch nach Datum sortiert, damit jeder Booker sehen kann wieviel Erfahrung ihr bereits habt.

6.) News

Ihr erlebt so viel spannende Dinge. Kein Grund diese für sich zu behalten. Fans und Veranstalter lieben es, wenn sie sehen können, dass die Band aktiv ist. Schreibt über eure Songs, eure Studioarbeit, den Videodreh oder was auch immer. Zeigt, dass ihr auch auf der Homepage kreativ seid!

7.) Videos

Die beste Möglichkeit euch zu präsentieren ist und bleibt das Video. Live Videos helfen enorm neue Gigs zu bekommen. Nur so können Booker sehen wie cool eure Show ist. Fans lieben Videos sowieso. Sie sind einfach zu teilen und mit fast jedem Endgerät abspielbar.

8.) Songs

Die beste Möglichkeit eure Songs auf der Homepage einzubinden ist ein Player den ihr einbetten könnt. Soundcloud, YouTube wäre da meine erste Wahl. Gerade Soundcloud bietet die coole Möglichkeit die Songs abspielbar zu machen aber eben als Download anbieten zu müssen. Ach ja, eines ist ja wohl selbstverständlich. Auf keinen Fall die Songs auf Autoplay stellen! :-)

9.) Shopping

Ok, vielleicht habt ihr keine Möglichkeit einen Onlineshop zu integrieren, verstehe ich gut. Aber die entsprechenden Links zu Portalen wie iTunes oder Amazon bekommt ihr doch hin, oder? Nichts ist schlimmer als einen Fan lecker zu machen und dann kann er nichts kaufen. Solltet ihr noch nicht so weit sein, dann bietet dem Fan auf jeden Fall die Möglichkeit an per Mail zu bestellen.

10.) Newsletter

Nichts verkauft effektiver als ein Newsletter. Fangt am besten sofort damit an und sammelt Email Adressen eurer Fans ein. Auf der Homepage ist das auf jeden Fall Pflicht, aber auch auf euren Gigs könnt ihr das machen. Kostet nur ein paar Sekunden und bringt mehr als jedes Like.

Alle 10 Punkte sind natürlich um einiges umfangreicher als die kurzen Beschreibungen. Ich gehe allerdings auf alle genannten Punkte noch einmal genauer ein. Da folgen also noch etliche Beiträge. Stay tuned.

Comments

comments

2 Comments

  1. Matze 28. Mai 2015 Reply
    • Stefan 29. Mai 2015 Reply

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


%d Bloggern gefällt das: