Auf einer kleinen Party sprach mich letztens ein Musiker darauf an, was denn so das Wichtigste für eine Band wäre, wenn sie es richtig machen will. Meine Antwort darauf war natürlich „die Songs“, denn ohne gute Songs wird es keine Band weiter nach vorne schaffen.

Doch gleich danach kam ich auf das Thema Electronic Press Kit. Hier in Deutschland wird das Thema leider immer noch ein wenig stiefmütterlich behandelt. Dabei ist es genau das, wo sich Booker, Musikblogger, Presse und andere Verantwortliche wünschen. Sie haben durch das EPK alles Wichtige über die Band an einem zentralen Ort beisammen. Falls ihr kein EPK anbietet, dann ist der potentielle Kontakt bereits auf der Homepage einer anderen Band, wo es ihm nicht so schwer gemacht wird.

EPK - Electronic Press Kit für Musiker & Bands

Was gehört denn nun in das EPK?

Bevor ihr nun alle Fotos von den Festplatten kramt und jeden noch so unwichtigen Songschnipsel online stellt, solltet ihr euch immer eines fragen. Wird durch diesen Upload unsere Band wirklich richtig repräsentiert? Wenn ihr nach diesem Prinzip jeden einzelnen Upload hinterfragt, seid ihr schon mal auf einem guten Weg.

Musik

Hier kommen eure 3 besten Songs rein. Mehr ist hier wirklich nicht besser. Zeit ist gerade für solche Verantwortlichen kostbar. Hier zeigt ihr richtig was ihr draufhabt. Achtung! Keine Autoplay und bitte nur eingebettete Songs per Soundcloud & Co.

Band & Cover Fotos

Hier empfehle ich zur Darstellung die klassische 72dpi Variante. Versucht Bilder zu nehmen die wirklich stark sind. Bilder mit Emotionen sind immer wieder der Blickfang den sich jeder wünscht. Live Fotos dürft ihr ebenfalls gerne nehmen, dann sollten sie aber auch wirklich gut sein. Achtung: Vergesst auf keinen Fall die Bilder ebenfalls in einer 300dpi Variante zur Verfügung zu stellen. Ansonsten erscheint die Bilder entweder gar nicht in einem gedruckten Artikel oder eben halt stark verpixelt. Tipp: Die hochauflösenden Bilder packt ihr am besten in eine ZIP Datei damit sie einfach herunterzuladen sind.

Biografie

Auch eure Band hat eine Geschichte. Meistens sind diese sogar sehr spannend. Was macht euch besonders? Falls es da etwas gibt, dann nichts wie hinein damit! Schreibt am besten kurz und knackig ein paar Infos über die einzelnen Musiker und euren Veröffentlichungen. Pressemenschen lieben es, wenn sie nicht erst lange recherchieren müssen. Versucht sie zu informieren und gleichzeitig zu unterhalten. Tipp: Stopp Wörter wie beste Band oder sensationell solltet ihr besser unterlassen. 🙂

Videos

Hier könnt ihr dann noch mal richtig aufdrehen und zeigen was in euch steckt. Falls die Presse bis hierhin gekommen ist (was ich für euch hoffe) dann könnt ihr sie jetzt so richtig überzeugen. Hier gilt es wirklich gutes Material anzubieten. Bitte keine schlechten Handyvideos oder Lyricvideos in der Schriftart Comic Sans. Zeigt was ihr live auf dem Kasten habt oder wie kreativ eure Videos sind.

Links

Ein paar Links dürfen hier auch nicht fehlen. Falls die Presse noch sehen will wie aktiv ihr Social Media betreibt, dann müssten hier die Links zu YouTube, Soundcloud, Facebook Co. stehen.

Termine

Die Jungs und Mädels von Presse & Co. wollen natürlich auch sehen wo ihr als nächstes auftretet. Vielleicht wollen sie sogar vorbeikommen und schauen wie ihr den Laden rockt? Selbst wenn ihr einen eigene Seite für die nächsten Gigs habt, dann kommt hier mindestens der Link zu der Seite hinein.

Presseartikel

Hier könnt ihr noch mal ein bisschen Eindruck schinden. Ihr hattet schon ein paar coole Artikel in der Zeitschrift XY? Dann gleich mal den Link zum Artikel dort hinein oder die Artikel in der Zitatform aufgeführt. Achtung: Komplette Artikel dürft ihr hier ebenso wenig veröffentlichen wie Fotos von Zeitungsartikeln!

Kontakt

Klingt komisch, wird aber immer wieder gerne vergessen. Selbst wenn die Kontaktinfos irgendwo anders auf der Homepage stehen. Hier müssen sie auf jeden Fall klar und deutlich stehen.

Das war doch gar nicht so schlimm, oder? Es ist zwar ein bisschen Arbeit, aber er lohnt sich wirklich. Es ist und bleibt eines der wichtigsten Komponenten um deutlich zu zeigen, dass ihr auch in diesem Bereich professionell unterwegs seid. Also ran an die Arbeit! 🙂

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.