Tacheles – Was verdienen Musiker bei Spotify wirklich?

Musiker Verdienst Spotify

Es gibt wohl kaum ein reizvolleres Thema, als die Frage was Musiker bei Spotify verdienen. Mittlerweile hat sich das kleine Tool zwar schon für die meisten in den Alltag integriert, für viele Musiker ist es aber wohl immer noch der Feind Nummer 1.

Ich habe bereits viele Stunden über den Sinn oder Unsinn von Spotify diskutiert. Meistens kamen allerdings wenig bis gar keine konstruktiven Vorschläge, was aus der Musikersicht natürlich auch irgendwie verständlich ist. Viele Musiker sind nun mal in einer Zeit groß geworden, in der die Gigs noch gut besucht waren, die Gagen stimmten und die Einnahmen durch Plattenverkäufe so manche Band über Nacht zum Millionär machte.

Nun, diese Zeiten sind aber längst vorbei. Darüber können wir lange enttäuscht sein und unseren Frust irgendwo ins Netz posten. Aber was bringt das? Ist es nicht viel sinnvoller das Ganze mal ernsthaft anzugehen und nach Lösungen zu suchen? Ich meine gegen Spotify zu arbeiten ist ungefähr genauso sinnvoll wie der Kampf von der GEMA gegen YouTube. Man hat sich heute zwar geeinigt, aber das Ergebnis ist, dass sich YouTube das Geld vom Nutzer wieder holt. Entweder wir schauen zukünftig mehr Werbung oder wir buchen YouTube Red.

Was verdienen Musiker bei Spotify?

Diese Frage wurde eigentlich noch nie so richtig geklärt. Zwar gibt es immer wieder Künstler die sich darüber beschweren wie wenig Geld sie mit Spotify verdienen, aber das ist immer nur die halbe Wahrheit. Die folgenden Zahlen sind wohl die, die der Wahrheit am nächsten kommen. 🙂

Ohne Plattenvertrag

  • Napster – $0.0167
  • Tidal – $0.0110
  • Apple Music – $0.0064
  • Google Play – $0.0059
  • Deezer – $0.0056
  • Spotify – $0.0038
  • Pandora – $0.0011
  • YouTube – $0.0006

Mit Plattenvertrag

  • Napster – $0.0190
  • Tidal – $0.0125
  • Apple Music – $0.0073
  • Google Play – $0.0068
  • Deezer – $0.0064
  • Spotify – $0.0044
  • Pandora – $0.0013
  • YouTube – $0.0007

Was Musiker auf Spotify verdienen

Das Problem ist nämlich, dass die Beteiligten sich sehr bedeckt um die Veröffentlichung der Zahlen halten. Spotify selbst hätte damit sicherlich das geringste Problem, schließlich behalten sie gerade einmal 21 %  von ihren Einnahmen. Die Labels hingegen streichen sich gleich mal 73 % ein und überlassen dem Künstler dann noch satte 7 %. 🙂

Musiker auf Spotify verdienen

Aber dann müsste ja wohl trotzdem viel zu verdienen sein so als Weltstar?

Theoretisch schon. Nur meistens haben die heutigen modernen Künstler nichts mehr mit einem Künstler oder gar Musiker zu tun. Sie sind oft nur noch der Interpret, der weder den Text, noch die Melodie und schon gar keine Komposition geliefert hat. Also bleibt nichts mehr hängen beim Interpreten. Dazu ist es natürlich auch noch so, dass wir die Verträge mit dem Label nicht kennen und die bezahlen davon natürlich auch noch die Rechteinhaber, Texter und Komponisten. Hier noch ein bisschen mehr zum Thema Spotify, Rechte & Ausschüttungen.

Wenn sich dann jetzt aber ein Weltstar wie James Blunt über die mickrige Ausbeute beschwert, dann hätte er sich die Frage eigentlich selbst am besten beantworten können. 🙂

Mit diesem Tool könnt ihr übrigens immer die aktuellen Zahlen abfragen. 🙂

 

Und was heißt das jetzt für uns Musiker?

Naja, meiner Meinung nach gibt es immer weniger Gründe sich über die Streaming Services zu ärgern. Die Akzeptanz steigt ständig weiter und das bedeutet auch immer bessere Verdienstmöglichkeiten. Je mehr Menschen monatlich ein Abo bezahlen, umso mehr kann an die Musiker ausgeschüttet werden.

Zusätzlich ist Spotify heute mittlerweile ein eigener Marketingkanal geworden mit dem es schon einige Bands ganz weit nach vorne geschafft haben. Einmal auf der richtigen Spotify Playlist und schon kann es ganz schnell nach vorne gehen. Dazu gerne mehr in einem späteren Artikel.

Wie seht ihr das Ganze denn mit Spotify und Co.? Fluch oder Segen?

 

Musikalisch und beruflich im Rock n Roll zuhause. Bodenständig, direkt und gerne auf dem Punkt. Wer Feuer in sich trägt bekommt von mir gerne Unterstützung. Wer an der Oberfläche unterwegs ist, wird mich kaum erreichen. 🙂

Ein Gedanke zu „Tacheles – Was verdienen Musiker bei Spotify wirklich?

  1. Pingback: Wie Botfarmen Spotify austricksen - 1 Gig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.